Korrigieren: Fehler! Lesezeichen in MS WORD nicht definiert

Wie wir alle wissen, ist das Erstellen des Inhaltsverzeichnisses (TOC) in MS Word mit der Funktion Automatische Tabelle einfach. Außerdem ist es üblich, MS Word-Dokumente in das PDF-Format zu konvertieren, wenn man sie an jemanden weitergibt. Während der Konvertierung des Dokuments haben viele Benutzer berichtet, dass sie im Abschnitt Inhaltsverzeichnis (TOC) Error! Lesezeichen nicht definiert anstelle der Seitenzahl, die diesem Feld entspricht. Weitere Einzelheiten entnehmen Sie bitte dem folgenden Screenshot.

Das Feld mit dem Namen Tools zur Verbesserung der Produktivität zeigt Error! Lesezeichen nicht definiert anstelle der Seitenzahl. In diesem Artikel haben wir einige Lösungen zusammengestellt, die Ihnen helfen werden, Error! Lesezeichen nicht definiert.

Lösung 1: Stellen Sie Ihre Änderungen mit Rückgängig wieder her

Wird der Fehler angezeigt, sobald ein Inhaltsverzeichnis erstellt wird? In diesem Fall haben Sie das Dokument möglicherweise nicht gespeichert. Stellen Sie die Änderungen schnell wieder her.

  • Schritt 1: Klicken Sie auf die Schaltfläche Rückgängig. Alternativ können Sie auch die Tastenkombination Strg+Z gedrückt halten.
  • Schritt 2: Da Sie nun wissen, welche Aktion den Fehler verursacht hat, versuchen Sie, die Lesezeichen zu reparieren.
  • Schritt 3: Sobald alle beschädigten Lesezeichen repariert sind, erstellen Sie ein PDF-Dokument.

Lösung 2: Ändern Sie die Verweise

  • Schritt 1: Wählen Sie das Feld aus, das den Fehler auslöst
  • Schritt 2: Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Feld.
  • Schritt 3: Wählen Sie im Kontextmenü die Option Feldcodes umschalten.
  • Schritt 4: Jetzt können Sie den Feldcode wie folgt sehen
  • Schritt 5: Klicken Sie in der oberen Menüleiste (blaues Band am oberen Rand) auf Einfügen
  • Schritt 6: Klicken Sie auf Links > Lesezeichen
  • Schritt 7: In dem sich öffnenden Fenster Lesezeichen geben Sie diesem Hyperlink/Seitenverweis einen Namen und klicken auf Hinzufügen.
  • Schritt 8: Wiederholen Sie die Schritte für alle Felder mit Fehlern. Sobald alle fehlerhaften Lesezeichen korrigiert sind, erstellen Sie ein PDF-Dokument.

Das war’s schon

Lösung 3: Aktualisieren Sie das Inhaltsverzeichnis (TOC)

Wenn Felder geändert werden (z. B. Einführung oder Werkzeuge zur Produktivitätssteigerung) und das Inhaltsverzeichnis nicht aktualisiert wird, kann der Fehler auftreten. Das heißt, wenn sich die Seitenzahl oder das Überschriftenformat des Feldes geändert hat und das Inhaltsverzeichnis nicht aktualisiert wurde, besteht die Möglichkeit, dass dieser Fehler auftritt.

  • Schritt 1: Klicken Sie auf das Inhaltsverzeichnis (TOC)
  • Schritt 2: Klicken Sie auf Tabelle aktualisieren
  • Schritt 3: Klicken Sie im Dialogfeld Inhaltsverzeichnis aktualisieren, das sich öffnet, auf Gesamte Tabelle aktualisieren
  • Schritt 4: Klicken Sie auf die Schaltfläche OK

Lösung 4: TOC in statischen Text umwandeln

Versuchen Sie diese Lösung nur, wenn alle oben genannten Lösungen nicht funktionieren.

  • Schritt 1: Klicken Sie auf das Inhaltsverzeichnis (TOC)
  • Schritt 2: Markieren Sie den gesamten Inhalt des TOC
  • Schritt 3: Drücken Sie gleichzeitig Strg+Shift+F9.
  • Schritt 4: Jetzt können Sie sehen, dass die Tabelle in statischen Text umgewandelt wurde. Das bedeutet, dass dies nur ein Text ist, den Sie nach Belieben ändern können.
  • Schritt 5: Löschen Sie die Fehlermeldung mit der Rückschritttaste und geben Sie die Nummer Ihrer Wahl manuell ein.

Das war’s schon

Wir hoffen, dass dieser Artikel informativ war. Vielen Dank für die Lektüre.

Bitte kommentieren Sie und lassen Sie uns wissen, welche Lösung Ihnen geholfen hat.

Bleiben Sie dran für weitere Tipps und Tricks.